Oktober 30, 2022

Was ist ein Blogger?

Blogger verbinden viele Menschen nur allein mit Rezepte- und Modeblogger.

Doch er kann viel mehr sein. Nur ist es schwierig zu verstehen, was ein Blogger tut, warum er es tut und wie er es tut.

Das Wort „Blogger“ selbst ist vage, was die Sache noch komplizierter macht!

Ich möchte es Ihnen im Groben erklären, was einen Blogger ausmacht.

Geben Sie mir 10 Min. und Sie erfahren, warum ich vor allem externe Blogger (Ghostwriter) für Ihr Unternehmen als wichtiges Mittel Ihrer Verkaufsstrategie und zur Kundenbindung sehe.

Und ich habe mich entschieden, diesen Beitrag in die wichtigsten W-Fragen einzuteilen, die ich aus dem Journalismus kenne.

Was? Ein Blogger ist jemand, der Informationen auf seiner eigenen Website oder auf einer anderen Plattform teilt

Blogger kann jeder sein, unabhängig von seinem Beruf oder Lebensbereich.

Jeder Blogger hat einen individuellen Standpunkt, aber eines haben sie alle gemeinsam: Sie schreiben über ein Thema, das sie gut kennen.

Ein Blogger kann auch ein Ghostwriter sein, der im Auftrag für ein Unternehmen Blogbeiträge schreibt.

Ein Blogger kann auch als Online-Redakteur eingesetzt werden, wenn er Erfahrung mitbringt, wie journalistische Beiträge aufgebaut werden. Und es ist in dieser Funktion wichtig, die Pflichten eines Journalisten zu kennen, wenn er bei einer Onlinezeitung als freier Online-Journalist tätig wird.

Warum? Der Hauptzweck von Blogs besteht darin, News, Inspiration, Meinungen, Erfahrungen und Wissen mit anderen zu teilen

  • Inspiration: Blogger, die eine Vorreiter-Rolle einnehmen (zum Beispiel neue Technologien testen).
  • Wissen teilen: Blogger teilen ihr Wissen in ihren eigenen Nischen.
  • Meinungen austauschen: Blogger tauschen ihre Meinungen über Kommentare und Beiträge in den sozialen Medien aus.
  • Erfahrungen austauschen: Blogger teilen ihre Erfahrungen, sowohl durch Fotos und Videos als auch durch textbasierte Beiträge.
  • Ein Business-Blog: Bloggen kann auch ein Business sein. Mittlerweile gibt es Blogger, die verdienen Geld mit ihren Blogs, entweder durch Weiterbildungsangebote, den Verkauf von Werbefläche auf der Website oder durch Affiliate-Marketing.
  • Blogger treten stellvertretend als Ghostwriter oder Online-Redakteur für Unternehmen auf, da sie – insofern sie nicht zu den Unternehmen gehören – dem Publikum näher sind, als betriebsinterne Mitarbeiter. Sie haben die wichtige Sicht von aussen und sind nicht zu nah am Unternehmen. Sie können frische Ideen einbringen.

Wo? Blogs sind in der Regel über das Internet auf Websites oder Social-Media-Plattformen zugänglich

  • Viele Blogs erscheinen als Teil einer Website und können als eigenständige Seite oder als Teil eines Gesamtnetzwerks fungieren.
  • Einige Blogs werden von Diensten wie Blogger und WordPress kostenlos gehostet, während andere für das Hosting Gebühren erheben. Andere werden durch Werbekunden finanziert, die dafür bezahlen, dass sie auf ihren Seiten erscheinen.
  • Blogs auf Social Media Kanälen. Auch die kurzen Textnachrichten auf Twitter stellen Bloggen dar.
  • Blogs auf kreativen Plattformen, wie zum Beispiel Steady, die speziell für Kreative eine Möglichkeit sind, ihren Content durch Mitgliedschaften wieder Wert zu verleihen. Weit weg vom Werberummel und Ablenkungen, wie auf den üblichen Social-Media-Kanälen.

Wie? Von der Verwendung persönlicher Erfahrungen zum Schreiben von Texten bis hin zur Verwendung von Rohdaten aus Interviews und vielem mehr dazwischen

Es gibt viele Möglichkeiten, Informationen zu sammeln. Blogger nutzen persönliche Erfahrungen, Umfragen, Interviews und vieles mehr, um ihre Texte zu verbessern.

Möchten Sie etwas Neues lernen? Versuchen Sie eine dieser Methoden:

  • Fragen stellen: Sie können Antworten von jedem erhalten, der sich mit Ihrem Thema auskennt, auch wenn er selbst kein Experte ist (z. B. einem Mitarbeiter oder einem Kunden).
  • Stellen Sie Nachforschungen an: Schauen Sie sich andere Artikel zu ähnlichen Themen an, die online oder in Printmedien veröffentlicht wurden; finden Sie heraus, welche Art von Informationen diese Quellen beim Verfassen ihrer Artikel verwendet haben, damit Sie sie selbst finden können. Sie könnten auch nach Studien suchen, die direkt oder indirekt mit Ihrem Themenbereich zu tun haben.

Vor allem ein Blogger mit journalistischem Hintergrund ist im Bereich Recherchen stark.

Zusammenfassung

Blogger sind Menschen, die ihre Geschichten, Meinungen und ihr Wissen mit anderen teilen.

Der Hauptzweck von Blogs besteht darin, Informationen auf eine Art und Weise zu teilen, die es den Lesern ermöglicht, mit dem Autor auf einer persönlichen Ebene in Kontakt zu treten. Blogger gibt es überall auf der Welt zu jedem erdenklichen Thema.

Für Online-Zeitungen ist es klar, aber Unternehmen sollten bedenken: Blogger haben eine engere Beziehung zu ihrem Publikum als Journalisten, denn als Journalist schreibt man distanzierter über Themen. Deshalb gilt es sich zu überlegen, setzten Sie einen Blogger als Ghostwriter oder einen Journalisten als Online-Redakteur ein?

Ich sehe das so: Wenn Sie Ihr Publikum eher sachlich informieren wollen, dann wählen Sie den Online-Redakteur. Wenn Sie Nähe zu Ihrem Publikum aufbauen wollen, dann wählen Sie den Ghostwriter.

Manuela Frenzel

Und wenn Sie Verbindung zu Ihrem Publikum aufbauen wollen, um Ihre Produkte und Dienstleistungen näherzubringen, dann wählen Sie einen Blogger, der auch Direct Response Copywriter-Erfahrungen mitbringt. Bestenfalls empfehle ich Ihnen sogar einen Blogger mit Erfahrung im Conversational Copywriting.

Wie denken Sie darüber?

Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.


Tags


Das könnte Sie auch interessieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>